Angebot merken

Deutsche Mozartstadt Augsburg - Mozartfest, Fugger & Puppenkiste

Hanseat BNN

4 Tage

Reise-Highlights:

  • 3 Ü/F im Hotel Augsburger Hof direkt im Herzen der Altstadt
  • Eintritt/Führung im Mozarthaus
  • Eintrittskarte Freiburger Barockorchester im kleinen Goldenen Saal, PK1


Buchungspaket
05.03. - 08.03.2023 (nd-Frauentagsreise - Cottbus, Frida Kahlo & Spreewald / Neues Deutschland)
4 Tage
Doppelzimmer, Laut Programm
Belegung: 2 Personen
verschiedene Reisetypen: BusreiseBusreise,BusreiseEigene An- & Abreise,
599,- €
05.03. - 08.03.2023 (nd-Frauentagsreise - Cottbus, Frida Kahlo & Spreewald / Neues Deutschland)
4 Tage
Einzelzimmer, Laut Programm
Belegung: 1 Person
verschiedene Reisetypen: BusreiseBusreise,BusreiseEigene An- & Abreise,
659,- €

Deutsche Mozartstadt Augsburg - Mozartfest, Fugger & Puppenkiste

Hanseat BNN

Reiseart
Busreisen
Zielgebiet
Deutschland » Städte » Leipzig
Einleitung

Das Deutsche Mozartfest in Augsburg findet jeden Frühsommer etwa zwei Wochen lang statt und bringt jährlich die Weltklasse aus Klassik und Jazz nach Augsburg. Das Programm des Musikfestivals steht dabei jedes Jahr unter einem anderen Motto. Hochkarätige Künstler und Ensembles sind in den prächtigen Barocksälen und Kirchen der Deutschen Mozartstadt zu erleben. Im Zentrum steht das Werk von Wolfgang Amadeus Mozart, dessen Vater Leopold Mozart 1719 in Augsburg zur Welt kam. Hier ging er zur Schule und bekam die erste musikalische Ausbildung, bevor er zum Studium nach Salzburg ging. Auch für seinen Sohn Wolfgang Amadeus Mozart war die Stadt Augsburg später von Bedeutung. Als Siebenjähriger trat er hier auf seiner ersten großen Konzertreise auf, die er mit seinem Vater und seiner Schwester Nannerl unternahm. Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise in die deutsche Mozartstadt Augsburg, es erwarten Sie viele weitere Geschichten zur UNESCO Welterbestadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Alles wird in heiterer und entspannter Stimmung serviert.

Reise-Info

Mittwoch, 17.05.2023
Anreise, Rundgang Augsburg & Goldener Saal
Nach Ihrer Anreise gegen 15.00 Uhr beziehen Sie Ihre Zimmer im Hotel Augsburger Hof. Am Nachmittag werden Sie von der „geschwätzigen Magd Bärbel“ abgeholt. Sie unternehmen gemeinsam mit Ihr einen unterhaltsamen Spaziergang auf den Spuren von Bettlern und Gauklern durch die schöne Altstadt. Sie sehen das Geburtshaus von Berthold Brecht (Außenbesichtigung) und erfahren, warum Augsburg UNESCO-Weltkulturerbestadt wurde. Der Höhepunkt ist der Besuch des

Goldenen Saals im Augsburger Rathaus. Er gilt als einer der Glanzpunkte der Innengestaltung der Renaissance in Deutschland und bezieht seinen Namen von dem reichhaltigen Goldschmuck, der seine Einrichtung ziert. Die Führung endet in den Gewölben des Ratskellers, hier nehmen Sie in gemütlicher Atmosphäre Ihr Abendessen ein.

Donnerstag, 18.05.2023
Kurhaus, Mozart & Konzert
Heute erwartet Sie ein Märchentraum aus Gold und Glas. Nach dem Frühstück werden Sie um 10.30 Uhr von Ihrer örtlichen Gästeführerin abgeholt und besuchen das Kurhaus in Göggingen. Das 1886 aus Stahl und Glas erbaute und aufwendige Theater gilt heute als einzigartiges Zeugnis der Architekturgeschichte des 19. Jahrhunderts. Mehrere stilvolle Säle und ein großzügig geschnittener Innenhof erwarten Sie mit einer prunkvollen Ausstattung. Danach fahren Sie nach Augsburg zurück und werden zu einem Mittagsimbiss in einem Wirtshaus erwartet. Nach der Pause wandeln Sie auf den Spuren der „Mozarts“ durch das Domviertel. Die Stadt zählt, ebenso wie Salzburg und Wien, zu den „Mozartstädten“. Denn von hier stammten die Vorfahren der weltberühmten Künstlerfamilie, die seit 1643 in Augsburg tätig war. Im Fronhof bei der ehemaligen Residenz der Augsburger Fürstbischöfe sehen Sie das Mozart-Denkmal. Abschließend besuchen Sie das Geburtshaus Leopold Mozarts. Das großartige Museum informiert über die Vorfahren Wolfgang Amadé Mozarts und gewährt zudem einen Einblick über das Leben und Wirken des berühmtesten Vaters der Musikgeschichte und seine lebenslange Beziehung zu Augsburg. Ab 15.45 Uhr steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung, bevor Sie am Abend der Höhepunkt der Reise erwartet mit dem Konzertbesuch im Kleinen Goldenen Saal. Der spätbarocker Festsaal der ehemaligen Augsburger Jesuitenkollegs St. Salvator, befindet sich nördlich des Doms und war ursprünglich die Aula. Heute ist der Saal eine beliebte Spielstätte für Konzerte, nicht nur im Rahmen der Mozartfeste. Was den Raum so besonders macht: Das 1765 von Matthäus Günther geschaffene Deckenfresko und die von Johann M. Feichtmayr gefertigte Stuckierung. Erleben Sie hier das Freiburger Barockorchester, ein weltweit renommiertes freies Orchester, das sich der historisch informierten Aufführungspraxis verschrieben hat, in diesem historischen Saal. Wir haben Plätze für Sie in der besten Platzkategorie reserviert.

Freitag, 19.05.2023
Synagoge, Dom, Fuggerei & Lesung
Sie frühstücken gemütlich und besuchen um 10.00 Uhr die beeindruckende Große Synagoge. Sie ist ein absolutes Schmuckstück und die einzige Großsynagoge in ganz Bayern. Zwischen 1974 und 1985 wurden die Schäden der Progromnacht beseitigt und der Kultraum wiederhergestellt und eingeweiht. Die Synagoge selbst wird von einer 29 Meter hohen Kuppel überragt, die mit orientalisch anmutenden Ornamenten geschmückt ist. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit bei einer kurzen Mittagspause den Stadtmarkt mit seinen über 100 Händlern aus der Region zu besuchen. Zur Mittagszeit werden in den Markthallen traditionelle Gerichte und Köstlichkeiten serviert. Um 13.00 Uhr sind Sie zu einer Führung im Augsburger Dom angemeldet. Mit einer Länge von über 130m ist der Dom ein der größten Bischofskirchen in Deutschland und zählt zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Augsburg. Hier werden Sie danach von Ihrer örtlichen Gästeführerin abgeholt und begeben sich auf die Spuren der Fugger, Sie sehen den Fuggerstadtpalast in der wunderschönen Maximilianstraße und besuchen gemeinsam die weltberühmte Fuggerei. Die heute noch bestehende älteste Sozialsiedlung der Welt wurde 1521 von Jakob Fugger für schuldlos verarmte Augsburger Bürger gestiftet und von 1514 bis 1523 erbaut. Sie besteht aus 67 Häusern mit 140 Wohnungen, einer Kirche und Verwaltungsgebäuden. Immer noch beträgt die Jahresmiete nur 0,88 Euro (früher ein Rheinischer Gulden). Drei Gebete täglich für das Seelenheil der Stifterfamilie sind Bestandteil des Mietvertrags. Fugger war ein Handels- und Bank-Tycoon und wurde durch die Geschäfte mit Barchenttuch (ein Leinen-Baumwolle-Gemisch) sagenhaft reich. Nach der Besichtigung bleiben Sie in der Fuggerei und nehmen im Restaurant Platz zum gemeinsamen Abendessen. Ihre Gästeführerin unterhält Sie zum Abschied zwischen den Gängen mit einer Lesung aus dem Buch „Augsburg und Habsburg - Geld-Macht-Staat“, welches einen Einblick in das Leben und die Geschäftsgebaren der Geschäftsleute gibt.

Samstag, 20.05.2023
Augsburger Puppenkiste & Heimreise
Nach Frühstück und Check-out besuchen Sie zum Abschluss die Augsburger Puppenkiste. Nicht zuletzt durch liebevoll umgesetzte Fernsehproduktionen sind Kinder mit ihren „Stars an Fäden“ wie dem Urmel, Jim Knopf oder dem Sams und vielen weiteren der sympathischen Figuren groß geworden. Es bleibt noch Zeit und Gelegenheit für einen Mittagsimbiss oder Bummel, bevor Sie um 13.00 Uhr mit vielen schönen Eindrücken wieder die Heimreise antreten.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten.

Ihr Hotel

Hotel Augsburger Hof

Seit 50 Jahren empfängt Familie Meder ihre Gäste im traditionsreichen Hotel Augsburger Hof.Das Gebäude wurde erstmalig im Jahr 1355 erwähnt und schon beim Betreten des Hauses spüren Sie die gemütliche Atmosphäre. Das Hotel liegt zentral im Herzen der Altstadt und alle Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß zu erreichen. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und Internet ist im gesamten Hotel kostenfrei verfügbar.

Leistungen
  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Bühl, Rastatt, Karlsruhe, Bruchsal
  • 3 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück im
  • Hotel Augsburger Hof direkt im Herzen der Altstadt
  • Spaziergang mit der geschwätzigen Magd Bärbel inkl. Besuch des Goldenen Saals im Rathaus
  • Abendessen im Ratskeller
  • Besichtigung des Kurhauses in Göggingen
  • Mittagsimbiss im Wirtshaus am Dom
  • Eintritt/Führung im Mozarthaus
  • Eintrittskarte Freiburger Barockorchester im kleinen Goldenen Saal in der PK 1
  • 1-stündige Führung in der Großen Synagoge
  • 1-stündige Führung im Augsburger Dom
  • Rundgang Augsburg „auf den Spuren der Fugger“ mit Besuch der Fuggerei und des Fuggerstadtpalastes
  • Abendessen mit Lesung „Augsburg und Habsburg“
  • Besuch der Augsburger Puppenkiste

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen
Allgemeine Hinweise

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung der Reise beträgt 28 Personen. Wir werden Sie spätestens 3 Wochen vor Reisetermin informieren, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Die Gruppengröße kann bei dieser Reise ca. 35 Teilnehmer betragen.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass die Rundgänge teilweise auf Kopfsteinpflaster stattfinden. Bitte nehmen Sie geeignetes Schuhwerk mit.

Reiseveranstalter
M-TOURS Erlebnisreisen GmbH
49074 Osnabrück
Beratungsstelle Berlin
Libauer Straße 21
10245 Berlin

Karte

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

 

Barrierefreie Zugänge für behinderte Personen auf der Reise können nicht gewährleistet werden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Diese reisen könnten Ihnen auch gefallen